pqsg mobil
Start Suche Log-in Service
Diese Seiten wurden für Smartphones optimiert. Für die PC-Version klicken Sie bitte hier.


MDK-Prüfung: Gefahrenabwehr
Egal, welche Defizite bislang durch die Maschen des Medizinischen Dienstes gerutscht sind. Spätestens im Qualitätsaspekt 5.5 kommen auch die letzten Schwachpunkte auf die Tagesordnung. Penible MDK-Mitarbeiter können die Kriterien fast beliebig interpretieren.
Neue MDK-Prüfung: Die Grundlagen des neuen Pflege-TÜV (7 Artikel) · Die neuen Qualitätsaspekte (34 Artikel) · Die neuen Qualitätsindikatoren (12 Artikel) · Tipps für die MDK-Prüfung (3 Artikel) · Verhalten bei anlassbezogenen MDK-Kontrollen (Vers. 2020)

Standard "Dosieraerosol mit Treibgas" (ambulante Pflege)

Für Asthmakranke ist ihr Dosieraerosol so lebenswichtig wie ein Rettungsring für Ertrinkende. Die Anwendung jedoch hat so einige Tücken. Pflegekräfte können durch eine gezielte Anleitung den Behandlungserfolg sicherstellen. Mehr Informationen

Atemwegsverlegung durch einen Fremdkörper

Bei einer Aspiration bleibt keine Zeit zum Lesen von Notfallstandards. Jeder Handgriff muss schon vorher x-mal geübt werden. Wir haben die beiden gängigsten Rettungsmöglichkeiten in einem bebilderten Standard zusammengefasst. Mehr Informationen

Nutzung eines Bodenbetts

Eine Matratze, die ohne Bettgestell und Lattenrost auf dem Fußboden liegt? Ein solches Interieur vermutet man eher in einer Studenten-WG, nicht aber im Schlafzimmer eines Hochbetagten. Tatsächlich jedoch handelt es sich dabei um eine ebenso unkonventionelle wie effektive Form der Sturzprophylaxe. Mehr Informationen

Krankenhauseinweisung (ambulante Pflege)

Die Vorteile eines guten Standards zeigen sich dann, wenn es schnell gehen muss und eine Pflegekraft dennoch nichts vergessen darf. Wie etwa bei der Einweisung eines Klienten ins Krankenhaus. Mehr Informationen

Pflege von Klienten mit Verwahrlosungstendenzen

Für das "Reality-TV" der privaten Fernsehsender gibt es keine besseren Schauobjekte als "Messis": Zerlumpte Menschen in zugemüllten Wohnungen. Wer den Anblick nicht erträgt, drückt einfach einen Knopf auf der Fernbedienung. So einen Schalter wünschen sich viele Pflegekräfte auch, wenn sie betroffene Senioren versorgen. Mehr Informationen

24-Stunden ROT / Gruppen-ROT (ambulante Pflege)

Längst nicht jeder Demenz-Patient ist schon so verwirrt, dass er nur noch mittels Validation erreichbar wäre. Bei vielen Senioren kann der Leistungsverlust per Realitäts-Orientierungs-Training verlangsamt werden. Mehr Informationen

Überleitungsmanagement für die Heimbeatmung

Die außerklinische Beatmung ist immer ein Wagnis. Sie gelingt nur, wenn das Krankenhaus, der Pflegedienst, Ärzte, Therapeuten und Angehörige eng kooperieren. Mit unserem Überleitungsstandard können Sie die häufigsten organisatorischen Probleme vermeiden. Mehr Informationen

Wundgeruch (ambulante Pflege)

Wundgeruch wird als Warnsignal allzu häufig unterschätzt. Der oft unerträgliche Gestank ist ein wichtiger Hinweis auf Heilungsstörungen wie etwa Infektionen. Mehr Informationen

Notfälle in der ambulanten Altenpflege

In einer Notsituation kommt es auf jede Minute an. Im QM-Handbuch sollte daher definiert sein, wie Pflegekräfte in bedrohlichen Situationen richtig reagieren. Wir halten für Sie eine umfangreiche Sammlung der wichtigsten Standards zum Download bereit.

Neuer Expertenstandard Schmerz

Erst vier Monate sind seit der Veröffentlichung des neuen Expertenstandards zum Schmerzmanagement vergangen. Die Vorbereitungszeit für Pflegeteams ist nun abgelaufen. Bereits seit Anfang Oktober kontrolliert der MDK, ob Pflegekräfte das komplexe Regelwerk korrekt anwenden. Im Zentrum steht der Schmerzpatient mit seinem individuellen Krankheitsbild und Pflegebedarf.
Mehr Inhalte

Impressum
und AGB / Datenschutz