Sie befinden hier sich im Stichwortindex des pqsg-Magazins
zurück zur Startseite


zur Volltextsuche

A Ä B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U Ü V W X Y Z Komplettübersicht

Rubrik: Datenschutz

(Artikel in dieser Rubrik: 13)

Auditcheckliste Teil 1 "Strukturerhebung, Aufbauorganisation Personal, Qualitätsmanagement" (Version 1 / Ed. 2018 / Häusliche Krankenpflege)

Durch eine fundierte häusliche Krankenpflege kann vielen Patienten ein Klinikaufenthalt erspart werden. Entscheidend dabei ist eine enge Verzahnung der pflegerischen und der ärztlichen Versorgung. Mehr Informationen

Formulare zur Schweigepflicht und zum Datenschutz

Passend zu unserem Standard "Schweigepflicht" finden Sie hier die erforderlichen Textmuster für Mitarbeiter und pflegebedürftige Senioren. Mehr Informationen

Tipps und Tricks zur MDK-Prüfung (Teil 1)

Manch MDK-Besuch stellt die Selbstkontrolle der Pflegedienstleitung auf eine harte Probe. Lächeln, zustimmen und den Ärger runterschlucken. Bei vielen Prüfern ist genau das die beste Strategie, um die Pflegenote zu retten. Wir haben einige kuriose Streitfälle der letzten Wochen für Sie gesammelt. Mehr Informationen

Tipps und Tricks zur MDK-Prüfung (Teil 2)

Der Prüfkatalog für die Pflegenote lässt dem Medizinischen Dienst viel Interpretationsspielraum. Im zweiten Teil unserer Serie zeigen wir Ihnen einige Mängel, bei denen die Prüfer letztlich nach eigenem Ermessen beide Augen zudrücken können - oder den Daumen senken. Mehr Informationen

Tipps und Tricks zur MDK-Prüfung (Teil 3)

Im Dialog mit dem MDK sollte eine PDL im Zweifel den Weg des geringsten Widerstands wählen. Denn bei der Prüfung geht es nicht um das eigene Ego, sondern um die Pflegenote - und somit ums Geld. Im dritten Teil unserer Serie haben wir wieder einige interessante Fälle gesammelt. Mehr Informationen

Standard "Datenschutz in der ambulanten Pflege"

Beim Schutz sensibler Informationen geht es nicht nur um die Privatsphäre des Senioren, sondern auch um den guten Ruf des Pflegeteams. Denn schon der Verdacht einer Datenschlamperei kann das Vertrauensverhältnis zum Patienten und zu dessen Angehörigen nachhaltig stören. Mehr Informationen

Standard "Datenschutz in der stationären Pflege"

Manch Pflegeheim ist kein Ort, an dem vertrauliche Daten lange geheim bleiben. Bewohner leben in Zweibettzimmern, die Räume sind hellhörig und die Angehörigen tauschen sich ungehemmt auf dem Flur aus. Mit einem guten Standard können Sie dennoch die ärgsten Datenlecks stopfen. Mehr Informationen

Standard "Schweigepflicht in der stationären Pflege"

Ein harmloser Kaffeetratsch hier, eine kleine Info da - und schon macht ein neues Gerücht die Runde. Häufig verstoßen Pflegekräfte damit gegen die gesetzliche Schweigepflicht und riskieren neben der Kündigung auch noch eine Haftungsklage. Mit einem Standard können Sie den Informationsfluss steuern. Mehr Informationen

Standard "Schweigepflicht in der ambulanten Pflege"

Jede Pflegekraft sollte wissen, wo die Schweigepflicht beginnt - und wo sie endet. Der eigene ethische Kompass ist dabei keine Hilfe, denn auch das Strafgesetzbuch kennt im Zweifel weder Moral noch Loyalität. Was also tun, wenn ein Klient regelmäßig von der eigenen Tochter misshandelt wird, die Polizei aber nicht einschalten will? Mehr Informationen

Standard "Kommunikation mit Ärzten per Fax"

Allem technischen Fortschritt zum Trotz sind Faxgeräte oftmals die einzige Option, um wichtige Dokumente schnell an eine Arztpraxis zu übersenden. Leider führen schon kleine Zahlendreher dazu, dass sensible Klientendaten öffentlich werden. Mehr Informationen

Standard "Mobile Datenerfassung in der ambulanten Pflege"

Immer mehr ambulante Dienste setzen auf die mobile Pflegedokumentation per Smartphone oder per Tablett-PC. Tatsächlich ist die Zeitersparnis enorm. Auf der Strecke hingegen bleibt nicht selten der Datenschutz. Das Passwort klebt in der Schutzhülle. Die Wundfotos werden per Whatsapp verschickt. Und wichtige Patientendaten liegen als PDF in der privaten Dropbox. Mehr Informationen

Stellenbeschreibung für einen Datenschutzbeauftragten (ambulant)

In der ambulanten Versorgung erfolgt die Pflegedokumentation größtenteils direkt beim Klienten vor Ort. Diese dezentrale Informationsverarbeitung ist für Datenschutzbeauftragte eine besondere Herausforderung. Schon ein verlorenes Smartphone kann einen erheblichen Datenverlust auslösen. Mehr Informationen

Stellenbeschreibung für einen Datenschutzbeauftragten (stationär)

Datenschutzbeauftragte in Pflegeheimen und in ambulanten Diensten haben bislang eher Seltenheitswert. Mit der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung soll sich das ändern. Mit erhöhtem Kontrolldruck und mit saftigen Bußgeldern soll die Bestellung solcher Spezialisten in nahezu allen Pflegeteams durchgesetzt werden. Mehr Informationen

A Ä B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U Ü V W X Y Z Komplettübersicht